Ein kleiner Ratgeber vor Ihrem Kauf







Hier einige wichtige Punkte, die Sie vor dem Kauf eines Pet-Strollers unbedingt beachten sollten:

WICHITG: Es sollte nicht nur das Gewicht Ihres Tieres eine Rolle spielen, sondern auch, wieviel Platz Ihr 4-Beiner in "seinem" neuen Buggy benötigt. Sollten Sie sich nicht sicher sein, schneiden Sie sich z. B. eine Zeitung mit den Maßen des Buggy-Innenraumes zurecht und legen Sie diese auf den Boden. Somit haben Sie eine bessere räumliche Vorstellung.


Überlegen Sie sich, für welche Bodenbeschaffenheit Sie Ihren Pet-Stroller brauchen.
Nutzen Sie diesen nur für den Bürgersteig und auf ebenem Boden, z. B. auf dem Weg zum Tierarzt oder auf Messen, reicht ein Buggy mit kleineren Rädern, wie z. B. das Modell "5 in 1". Fahren Sie auch mal durch Schotter, Kies oder über befestigte Waldwege, sollten Sie einen Buggy mit einem größeren Radumfang wählen, wie z. B. den "First Class", den "Comfort EFA" oder den "Comfort".
Führen Ihren Wege z. B. durch unebenes Wald-Gelände oder durch die Berge, sollten Sie sich für den "Comfort EFA" oder den "Comfort" entscheiden.

Welche Ansprüche haben Sie an Ihren zukünftigen Hundebuggy?
Möchten Sie Ihr Tier mit zum Joggen oder Inlineskaten nehmen, dann empfiehlt sich hier der"All-Terrain", "First Class", der "Comfort EFA", der "Comfort" oder der "Retro". Bei diesen Modellen lassen sich jeweils die Vorderräder fixieren.

Oder wünschen Sie eine leichte und schnelle Handhabung?
Hier bieten sich wieder die Modelle "Urban" (Rahmen aus Aluminium), "Comfort EFA", "Comfort" , "Monaco" und "First-Class" an. Sie lassen sich leicht mit einer Hand zusammenklappen.
Das Modell "Monaco" lässt sich zusätzlich bei stark renitenten Tieren schnell schließen. Es hat keine Reißverschlüsse, sondern vorne einen "Klick" Verschluss.

Soll Ihr Hund im (Fahrrad-)-Urlaub überall dabei sein?
Dann sollten Sie sich für unseren "Sporty Trailer AT" entscheiden. Dieses Modell können Sie mit dem entsprechenden Umbaukit (welches selbstverständlich im Lieferumfang enhalten ist) als Buggy oder als Fahrradanhänger nutzen. So sind Sie und Ihr 4-Beiner immer flexibel.

Darf es vielleicht ein wandelbarer Hundetrolley/Hundebuggy sein, den man auch bequem als PKW-Tasche, Rucksack oder Tragetasche nehmen kann?
Die Modelle "4 in 1"und "5 in 1" erfüllen alle diese Wünsche auf einmal. Bei diesen Hundebuggies für die eher klassische Nutzung haben die Wahl zwischen verschiedenen hübschen Farben.
Auch bei den robusteren Modellen "Cleo" und den unterschiedlichen Air-Buggy-Modellen (hier haben Sie noch die Wahl zwischen Wagen mit und ohne Handbremse) lassen sich die Aufsätze jeweils entfernen und ebenfalls als Hundetasche nutzen.

Ist Ihr Hund extrem änstlich und sehr auf Sie fixiert? Möchten Sie direkten Blickkontakt mit ihm halten?
Bei den Modellen "Retro", "Cleo" und den verschiedenen Air-Buggy-Modellen lassen sich jeweils die Verdecke und beide Richtungen klappen oder auch ganz abnehmen.

Oder haben Sie einen großen Hund?
Hier bieten wir Ihnen das Modell "Hercules" als reinen Buggy. Der Wagen ist belastbar bis max 50kg

WICHTIG: entfernen Sie sich niemals vom Buggy, wenn Sie ihn mit Hund "parken", und lassen Sie immer eine Hand am Wagen. Denn ein Hundebuggy kann, wie auch ein Kinderwagem, je nach Bewegung des "Insassen" und Gewichtsverlagerung kippen.

Achten Sie Ihrem Tier zuliebe unbedingt auf Qualität ! Aufgrund der großen Nachfrage wird der Markt momentan stark von Billig-Produkten überschwemmt. Diese stammen oft nicht von renomierten Marken und sind von minderer Güte.